CulTrain Kulturelle Orientierungstrainings fuer junge Fluechtlinge

Das IOM Landesbüro für Österreich führt seit 2012 das Projekt CulTrain – Kulturelle Orientierungstrainings für junge Flüchtlinge durch. Im Rahmen der kulturellen Orientierungstrainings werden umfassende Informationen zu Österreich vermittelt, um somit den Integrationsprozess der Zielgruppe zu erleichtern.

Eckdaten:

  • Die Trainings werden kostenlos in ganz Österreich angeboten.
  • Die Dauer wird individuell an die Bedürfnisse der Zielgruppe angepasst und umfasst entweder 3 Halbtage unter der Woche oder 1,5 Tage an den Wochenenden.
  • Die Inhalte sind in drei Module gegliedert:
    • Land & Leute
    • Zusammenleben
    • Politik & Alltag
  • Jede/r Teilnehmer/in erhält ein Begleitheft und ein Adressheft sowie ein Teilnahmezertifikat und einen Gutschein im Wert von € 20,- als kleines Dankeschön für den zeitlichen Aufwand.
  • Teilnahmekriterien für die Trainings sind:
  • 14-27 Jahre
  • Deutsch ab A1 Niveau
  • Asyl (§3) oder subsidiärer Schutz (§8)

Zusätzliche Komponenten
Im Rahmen der kulturellen Orientierungstrainings werden interkulturelle Events gemeinsam mit österreichischen Jugendorganisationen angeboten, um somit ein angeleitetes Kennenlernen der Jugendlichen auf Augenhöhe zu erleichtern.

Zusätzlich werden Extracurricularen Aktivitäten wie z.B. Exkursionen und Workshops in Kooperation mit spezialisierten Anlaufstellen angeboten. Dadurch sollen die Jugendlichen unterschiedliche Angebote kennenlernen und gleichzeitig ihre während der Trainings erworbenen Kenntnisse vertiefen.


Link
Fotos von bisherigen Trainings sowie die Ankündigung künftiger Trainings finden Sie auf unserer Facebook Seite.


Materialien – siehe aktuelle Versionen im Anhang
Kurzbeschreibung des Projektes CulTrain
Informationen zu den Interkulturellen Events
Informationen zu den Extracurricularen Aktivitäten


Publikationen
Im Juni 2013 präsentierten zwei Mitarbeiterinnen der Integrationsabteilung das Projekt CulTrain auf der internationalen Konferenz der Jagiellonen-Universität “Children Migrants & Third Culture Kids. Roots and Routes” in Krakau (Polen). Einige Präsentationen wurden in folgender Spezialausgabe zusammengefasst: Children on the move. Different facets of migration and childhood. Darin ist auch ein Artikel des präsentierten Projektes CulTrain enthalten: CulTrain – Cultural Orientation Trainings. An integration measure in Austria tackling adaption problems of young refugees. Bei dem Artikel handelt es sich um die finale Version, der in folgendem Journal publiziert wurde:  ‘Migration Studies: Polish Diaspora Review’ in 2014, issue 3(153). Benedetter K., Dobner M. (2014). CulTrain – Cultural Orientation Trainings. An integration measure in Austria tackling adaptation problems of young refugees, Migration Studies: Polish Diaspora Review 3(153), pp. 361-374.

Im August 2013 präsentierten zwei Mitarbeiterinnen der Integrationsabteilung das Projekt CulTrain beim „5. Dialogforum - Summer School 2013. Dialog zwischen Wissenschaft, Politik und Praxis“ der Donau Universität Krems in Gmunden (Österreich). Einige Präsentationen wurden in folgendem Sammelband, herausgegeben im Verlag Guthmann-Peterson von Gudrun Biffel und Lydia Rössl, zusammengefasst: „Migration & Integration 4. Dialog zwischen Politik, Wissenschaft und Praxis.“ Darin ist auch ein Artikel des präsentierten Projektes CulTrain enthalten: „CulTrain. Trainings zur kulturellen Orientierung für (ehemalige) unbegleitete minderjährige Flüchtlinge“.


Dieses Projekt wird durch den Europäischen Asyl- Migrations- und Integrationsfonds und das Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres kofinanziert.